kontakt@seotraffic.de 0151 43 13 23 37

Google testet Produktbilder in deutschen SERPS

Google testet aktuell bei verschiedenen Ergebnissen Produktbilder in der organischen Suche. Dies ist mir heute bei einigen Suchergebnissen deutlich aufgefallen.

Auch Barry Schwartz hatte vor einigen Tagen auf Searchengineland.com über die Einbindung von Produktbildern in den amerikanischen SERPS berichtet. Nun sind diese auch in Deutschland angekommen. Bisher hat Google Produktbilder nur bei den kostenpflichtigen PLAs verwendet.

Produktbilder Beispiele in der organischen Suche

Hier zwei Beispiele die mir in der Google Suche sofort ins Auge gesprungen sind. Auf beiden wird das jeweilige Produktbild ähnlich wie das Author-Tag neben der URL sowie der Description angezeigt. Bei dem ersten Ergebnis handelt es sich um eine Artikeldetailseite, bei dem zweiten Ergebnis jedoch um eine Rasterseite (Productlisting):

Produktbilder in den organischen SERPS

Produktbild auf der Suche nach “Bustier” bei google.de

Produktbilder in den organischen SERPS

Produktbild auf der Suche nach “Lacoste Poloshirt” bei google.de

Die Frage die ich mir aktuell noch stelle ist, woher diese Bilder überhaupt kommen. Die Beispielseiten haben meist eine normale Schema.org Auszeichnung. Einige haben jedoch noch nicht einmal die Bilder ausgezeichnet oder zum Zeitpunkt des Aufrufs auf der jeweiligen Zielseite. Oft war es so, dass sich Google einfach das erste Produktbild des Contents genommen hat.

Hierbei wird in Zukunft auf jeden Fall wichtig werden, falls der Test überhaupt erfolgreich ist, dass auch das richtige Bild zu dem richtigen Ergebnis angezeigt wird. Die Einbindung des Conversion Boosting Buches bei der Suche nach dem Website Boosting Buch ist für die Klickrate wahrscheinlich eher hinderlich:

Produktbilder in den organischen SERPS Fail

Produktbild auf der Suche nach “Website Boosting” bei google.de

Am einfachsten wäre es sicherlich hierbei, wenn Google sich die “image” Property von schema.org/Product ziehen würde und der Webseitenbetreiber dies wie bei den herkömmlichen Rich Snippet Auszeichnungen frei aussuchen kann.

Aufmerksamkeit in den SERPS

Für den Ecommerce wären die Produktbilder eine begrüßenswerte Neuerung in den Suchergebnissen. Für SEO würde es endlich wieder ein bisschen mehr Aufmerksamkeit in der organischen Suche bedeuten. Aktuell sind Bilder in den SERPS und der dadurch höheren Aufmerksamkeit nur mit Hilfe des Author Tags, der Video Snippet Einbindung oder des Rezept Snippets möglich.

Firmenlogos in Verbindung mit einem Google Plus Firmenaccount sowie die angesprochenen Produktbilder fehlen noch. Ersteres wurde in Deutschland auch schon von Google getestet und wird bei den jeweiligen Google Plus Firmenseiten teilweise auch angezeigt.

Auf jeden Fall bin ich gespannt wie Google weiter testen wird und ob es vll auch nicht nur bei einem Test bleiben wird. Aktuell handelt es sich jedoch noch um einen gewöhnlichen Test. Ich bin gespannt wie sich das Google Ergebnis in nächster Zeit verändern wird. Ein Ergebnis voller Produktbilder bei einer Produktsuche könnte nach aktuellen Tests gut möglich sein:

produktbilder in serps beispiel

Mögliches zukünftiges Suchergebnis mit Produktbildern

Teilen macht Freunde:

0
Shares

mtraeger

  • “Für den Ecommerce wären die Produktbilder eine begrüßenswerte Neuerung in den Suchergebnissen.” Ich (Kunde) halte es dagegen für eine unerwünschte Reizüberflutung. Auf den kleinen Bildern könnte man eh nichts erkennen.

  • Hallo Mario,

    sicherlich ein toller Eyecatcher in den Ergebnissen, aber wenig hilfreich für den Endkunden, da die Bilder wohl zu klein sind.

    mfG
    Marc

  • Wie Google sich die Bilder ziehen will?

    Auch ohne Auszeichnung der Bilder ist es relativ einfach über die Artikel-ID einen match mit dem merchant-center feed hibzubekommen und so das korrekte Bild (oder sogar nach Testing das relevanteste) auszuspielen.
    Bei allen die keinen merchant center feed haben klappt das natürlich nicht, aber das dürfte Google auch gleichgültig sein.
    Ein Argument mehr, mit dem sie zusätzlich Kunden für Google Shopping gewinnen.
    Die Verschmelzung kommerzieller und organischer Treffer nimmt damit sukzessive zu.
    LG
    Thomas

    • Bleibt abzuwarten. Ich schätze mal eher dass Google eher über die semantischen Auszeichnungen geht und sich hier das Bild holt. Alles andere wäre böse aber natürlich auch vorstellbar ;-)

      Beste Grüße
      Mario

Deine Meinung ist gefragt!

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.