kontakt@seotraffic.de 0151 43 13 23 37

Google Webmaster Central Sprechstunden-Hangout vom 08.05.2014

Am 08.05. fand der Google Webmaster Hangout umgewohnt an einem Donnerstag um 12 Uhr statt. Dadurch kam es zu wenig Fragen, wenig Zuschauern dafür aber umso mehr interessanten Themen.

Der Google Hangout ist insbesondere interessant, da es einer der wenigen Möglichkeiten ist, offiziellen Google Mitarbeitern im Bereich SEO fragen stellen zu können. Bei den Antworten muss man John Mueller meist sehr genau zuhören. Genaue Antworten sucht man vergeblich und durch sein Lieblingswort “Grundsätzlich” sind die Antworten auch meist recht Allgemein gehalten. Trotzdem finde ich jeden Google Hangout recht lehrreich und sinnvoll. Aus diesem Grund möchte ich zu dem unteren Video eine kleine Zusammenfassung des Google Webmaster Hangouts vom 08.05.2014 geben. Dabei stelle ich die interessanten Fragen sowie meine Interpretation der Antworten vor.

Fragen & Antworten des Google Webmaster Hangouts

Gastartikel Links: Diese Frage war bezogen auf Matt Cuts Äußerung im Januar, dass Links aus Gastartikeln eher schädlich sein sollen: Zählen Links aus Gastartikeln nicht mehr bzw. kommt es durch diese Links leichter zu einer Penalty? Wenn ja, ist es neuerdings also egal, wie hoch die Qualität der Links bzw. Gastartikel ist?

Google hat gesehen, dass sehr viele SEOs nur Gastartikel schreiben um an Links zu kommen (Gleiche Texte auf vielen verschiedenen Seiten, Textspinning…). Wenn hingegen qualitativ gute Artikel mit passenden Links zurück zur Firma geschrieben werden, ist dies in der Regel kein Problem. Gastartikel werden also nicht speziell anders von Google betrachtet bzw. abgestraft.

Ein Gastartikel als einziges Mittel um Links aufzubauen ist in jedem Fall nicht im Sinne eines natürlichen Links. Laut John Mueller ist daher beim Thema Gastartikel Links trotzdem Vorsicht geboten. Es kann schnell passieren, dass man in die gleiche Schublade gesteckt wird, wie SEOs welche Gastartikel einzig zur Generierung von Links verwenden. Einen zielgruppenrelevanten Gastartikel kann man in erster Linie auch als Art Werbung ansehen, welcher eigentlich über die Links Traffic auf die Seite bringen soll und keine Linkkraft. Ist man sich nicht 100% sicher und macht es eigentlich doch teilweise für den Link, sollte man den Link vorsichtshalber auf nofollow setzten.

Eigene Meinung: Werden Gastartikel als Linkaufbau Instrument betrachtet ist es logisch, das Google hier  aktiv werden muss und Spielregeln aufstellt. Wie so oft im Offpage Bereich zählt auch hier die Natürlichkeit bzw. Vorsicht. Bezahlte Artikel als Gastartikel getarnt bleiben eben bezahlte Artikel. Sieht man sich jedoch einmal einen Gastartikel als Möglichkeit an, Expertenstatus aufzubauen und neuen Traffic zu generieren dann ist man auch schnell wieder in einem Bereich, in welchem gute Inhalte sowie Qualität geschaffen wird. In diesem Bereich sollte es dann auch vollkommen in Ordnung sein, die Linkkraft auf die eigene Seite zu vererben.

 

Duplicate Content: “Abstrafung” Teil 1-rückgängig machen. Bei einer Webseite wurde eine Dev-Umgebung als Subdomain eingerichtet. (dev.domain.de) Die Dev-Umgebung hatte kein Passwort und leider wurde vergessen die Seite auf nofollow und no index zu setzen.Duplicate Content: “Abstrafung” Teil 2- Nach zwei Wochen ist die Seite im Ranking um 90% gefallen. Habe es dann bemerkt und die Dev-Seite rausgenommen. Nach nun 2 Monaten leider noch keine Erholung des Rankings. Wie kann ich den alten Zustand herstellen?

Seitens Google gibt es keinen Algorithmus der Duplicate Content in irgendeiner Weise manuell oder algorithmisch herunterbewerten würde. Google würde beide Varianten crawlen sowie indexieren und intern sozusagen entscheiden welche URL davon rankt. Änderungen hierbei sollten sich relativ schnell erkenntlich machen. Rankingänderungen können natürlich dadurch zustandekommen, dass die Dev Version teilweise indexiert wird und dadurch Teile der Live Version aufgrund von Duplicate Content rausgenommen wurden.

 

Webmaster Tools API: Ist es mittlerweile oder in naher Zukunft möglich, die Suchanfragen und Backlink Daten über die Webmaster Tools API zu beziehen? Matt Cutts äußerte sich letzten Sommer dazu, dass Google daran arbeite und es bald implementieren würde. 

Google ist aktuell noch dran an dem Thema. Erste Ergebnisse sollten demnächst in einer vereinfachten Version kommen, jedoch steht noch kein Termin fest. Gerne können sich auch Tester für die API melden.

 

Keywords im Title: Ist ein Keyword zwei Mal im title tag bereits ein Spam-Signal für Google? Besser zwei versch. Versionen des einen Keywords wie z.B. Reise + reisen, Sport + Sportler, Buch + Bücher, Kraft + kräftig? Wäre “Auto” und “Auto-Ersatzteile” o.k.?

Grundsätzlich ist eine doppelte Verwendung eines Keywords im Title nicht gleich ein schlechtes Signal für Google. Werden viele Keywords im Title verwendet, greift Google auf eine Umschreibung des Titles zurück.

–> Auch Matt Cutts hat hierzu letzte Woche per Video geantwortet, wann ein Title denn von Google ersetzt wird. Eine kleine Zusammenfassung des Videos gibt es hier von Sabine Behrendt – sei-trainee.de im SEO Wochenrückblick KW 18 (Wie wählt Google Titel für Suchergebnisse aus?).

 

Forenlink: Als normales, aktives Mitglied in einem Forum könnte ich einen dofollow-Link mit keyword-anchor in der Signatur erstellen. Wäre das bereits unnatürlich, daher besser mit URL? Signatur erscheint autom. bei vielen posts/threads–> zählt max. 1 mal?

So eine Möglichkeit sollte nicht als Linkbuilding verwendet werden und eher mit nofollow entwertet werden. Gerade in der Hinsicht, dass Foren oft gespammt werden sollte man dies beachten.

 

In-depth-Artikel in Deutschland: Ist bekannt, ob und wann Google’s In-depth-Artikel in den deutschen Serps eingeführt werden?

Google ist dran, dieses international umzusetzen. Wann es kommt kann aktuell noch nicht gesagt werden. Auch ob es in Deutschland überhaupt kommt, stellt sich erst nach Tests heraus. Ziel von Google ist jedoch schon neue Features komplett international auszurollen.

 

Redirect: Mein alter Domain-Name war ein Keyword mit hohen Wettbewerb die neue Domain hat keinen Bezug zum Namen der alten Domain. Können sich die auf gebauten Link mit harten Anchor der alten Domain sich schlecht auf die neu Domain auswirken? Spam?

Grundsätzlich werden Links bei einem Redirect weitergegeben, jedoch nicht zu 100%. Auch die Ankertexte werden dadurch an die neue Domain weitergegeben. John Mueller selbst empfiehlt jedoch die Anpassung der Links, wenn möglich. Man sollte also auch auf die verlinkenden Seiten zugehen und bitten den Link direkt auf die neue Domain zeigen zu lassen. Dadurch wird der Benutzer nicht umständlicherweise über einen redirect auf die Zielseite geleitet und der Google Algorithmus kann dann die Links wirklich 100% zählen.

Man sollte sich jedoch bei einem Umzug sicher sein, dass die alte Domain auch eine saubere Vorgeschichte bzw. ein positive Linkstruktur aufweist ansonsten werden diese Probleme von der alten Seite auf die neue Seite übertragen.

 

Bilder bei CDN: Wenn ich Bilder (mit alt text) auf ein extern domain gesetzt habe, wegens Ladezeit. Gehört der Content denn zu mein Website? Oder soll Google die extern domain anerkennen?

Dies ist grundsätzlich für Google kein Problem, da viele Webseiten Bilder bspw. wegen Nutzung von CDN auf einem anderen Server haben. Google wertet die Bilder dem Content der Webseite zu und es ist auch ganz normal möglich mit diesen Bildern ranken zu können.

 

Sidewide Links: Wie bewertet Google aktuell Sidewide Links? Das Linkprofil einer Seite kann sich je nach Berücksichtigung dieser Links sehr stark verändern – von natürlich bis unnatürlich. Werden diese Links aus Google-Sicht generell als unnatürlich eingestuft? 

Generell werden diese von Google nicht als unnatürlich eingestuft. In den Webmaster Tools werden diese Links jedoch meist nur einmal gezeigt, da Google erkennt, dass es sich hierbei immer um den gleichen Link handelt. Man kann nicht sagen, dass ein Sidewide Link natürlich oder unnatürlich ist. Wie bei jedem anderen Link muss man sich auch einen Sidewide Link aus der Perspektive ansehen, wie dieser dahin gekommen ist bzw. ob dieser freiwillig verlinkt wurde.

Eigene Meinung: Fand ich recht interessant die Aussage. Aus irgendeinem Grund hatte ich die Google Meinung im Kopf, dass alle Sidewide Links per se schlecht sind und Google dagegen vorgehen will. Sieht man sich jedoch einmal die Linkprofile vieler Webagenturen an, bestehen diese fast nur aus Sidewide Links aus dem Footer Ihrer Kunden.

Mr. Spock im Google Webmaster Hangout

Für gewöhnlich sind beim Google Webmaster Hangout keine Gäste seitens Google dabei. Dieses Mal wurde jedoch eine Außnahme gemacht. Mr. Spock höchstpersönlich kam am Ende des Hangouts seitlich reingeflogen ;-)

Google Webmaster Hangout mit Mr. Spock

Die nächsten Google Webmaster Hangouts

Die nächsten Termine sind:

 

Der Hangout findet 1-2 mal pro Monat auf Deutsch statt. Weitere Termine werden unter Office Hours gelistet.

Die Fragen wurden eins zu eins aus dem Hangout übernommen. Bei den Antworten handelt es sich zum Teil um meine eigene Interpretation des Gesagten.

Teilen macht Freunde:

0
Shares

mtraeger

Deine Meinung ist gefragt!

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.